Knowledge Base

SmartPOP2Exchange



Hallo und herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank.
Unsere Fachexperten liefern hier Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.
Beginnen Sie Ihre Informationssuche hier, um schnell und einfach auch Ihre Antwort zu finden.
Geben Sie bitte einen Suchbegriff ein oder wählen Sie eine der obenstehenden Kategorien aus.



Alle Einträge (Seite 1 / 9)

Wie kann ich die trainierten Spamfilter wieder auf "Null " setzen um alle Trainings weg zu bekommen?

Im Verzeichnis "sa-bayes" von spamdService (üblicherweise: C:\ProgramData\JAM Software\spamdService\sa-bayes) finden Sie die Bayes-Dateien (bayes_seen, bayes_toks,...bayes_).
Wenn Sie diese umbenennen oder löschen werden beim nächsten Trainieren wieder neue Bayes-Dateien erzeugt.
Beachten Sie bitte, dass der Bayes erst nach dem Trainieren von mindestens 200 Spam und 200 Ham (guten E-Mails) aktiv wird.

Warum dauert es so lange bis das Log-Datei-Formular geladen ist?

Das hängt mit der Größe der Log Datei zusammen. Verringern Sie die Anzahl der Tage die ein Eintrag in der Log-Datei bleibt um den Ladevorgang zu beschleunigen.

Wird es eine (umfassende) Konfigurationsoberfläche für SpamAssasin unter SmartPOP2Exchange geben?

Nein, SmartPOP2Exchange ist in erster Linie ein POP3-Connector. Der integrierte SpamAssassin ist unverändert und wie jeder SpamAssassin über die Regel-Dateien (*.cf) konfigurierbar. Um die Effizienz zu erhöhen empfehlen wir vor allem den Bayes zu trainieren. (Siehe Hilfe-Datei, Honeypot-Konto und Train-Bayes-Konto, bzw. Regeln hinzufügen)

Wie gehe ich bei einer Migration von SmartPOP2Exchange auf einen neuen Server vor?

Zunchst installieren Sie die neueste Version auf dem alten System. Erstellen Sie dann ein Backup der Einstellungen ("Datei"->"Einstellungen exportieren..."). Installieren Sie dann zunchst die Demo-Version auf dem neuen System und importieren Sie dort die Einstellungen ("Datei"->"Einstellungen importieren...").

Sobald SIe den alten Server deaktivieren knnen, deinstallieren Sie dort SmartPOP2Exchange auf dem alten System und installieren Sie dann einfach die Vollversion auf dem neuen System. Die Einstellungen bleiben selbstverstndlich erhalten.

ClamAV läd keine updates mehr herunter auch wenn ich die freshclam.exe manuell starte.

Einer der Ursachen des Problems kann in den ClamAV-Datenbank-Spiegelservern leigen. Um das Problem zu beheben, löschen Sie einfach folgende Datei:

C:\ProgramData\JAM Software\ClamAV\mirrors.dat

Kann SmartPOP2Exchange 7.01 einfach ohne deinstallation von 6.54 installiert werden. Und falls nicht, kann die Version 7.01 die Konfiguration von 6.54 einlesen ?

SmartPOP2Exchange V7 übernimmt die Einstellungen von V6. Da V7 die Einstellungen in einer XML-Datei speichert, bleiben die Einstellungen von V6 in der Registry erhalten. Sie können diesbezüglich also bei Problemen zu V6 zurückkehren. Bisher sind aber keine Konvertierungsprobleme von V6 zu V7 bekannt. Eine parallele Installation (in zwei verschiedene Ordner) von V6 und V7.0.1 ist theoretisch möglich wird aber nicht unterstützt.

Kann ich auf ein POP3-Postfach auch "von Hand " zugreifen, um zu testen, ob es überhaupt funktioniert?

Das POP3-Protokoll ist relativ einfach aufgebaut. Folgende Kommandos an der Kommandozeile führen ein Login aus und zeigen eine Statistik für das POP3-Postfach an:
    telnet pop-mail.t-online.de 110
    USER [IhrUsername]
    PASS [IhrPasswort]
    STAT
    QUIT

Unser Provider hat vor kurzem seinen POP3-Daemon geändert. Seither können maximal 10 Postfächer gleichzeitig abgerufen werden. Wie kann ich das in SmartPOP2Exchange einstellen?

SmartPOP2Exchange ruft die E-Mail-Konten immer sequentiell ab. D.h. Sie brauchen hier nichts zu ändern.

Wir haben einige öffentliche Ordner so konfiguriert, daß die E-Mails einer Gruppe von Mitarbeitern zur Verfügung stellt. Intern funktioniert dies einwandfrei. Bekomme ich aber eine E-Mail von Extern und hole diese per SmartPOP2Exchange ab, kommt die Mail nicht an und der Sender bekommt eine E-Mail zurück, dass die Mail nicht zugesandt werden konnte.Die öffentlichen Ordner sind korrekt konfiguriert. Auch wenn ich die E-Mail in SmartPOP2Exchange auf eine Usermailadresse umleite, habe ich keine Probleme.Hat SmartPOP2Exchange Probleme mit dem Senden an öffentliche Ordner ? Geht es grundsätzlich nicht, oder gibt es Besonderheiten die ich zusätzlich konfigurieren muss?

Die Unzustellbarkeitsbenachrichtigung, die der Sender zurück bekommt, wird vom Exchange bzw. SMTP Server geschickt, nicht etwa von SmartPOP2Exchange. Dies bedeutet, dass der Exchange Server kein passendes Postfach für die ihm angegebene E-Mail Adresse im Active Directory von Windows gefunden hat. Dabei handelt es sich um die Adresse, die Sie auf der Seite mit den SMTP-Einstellungen in SmartPOP2Exchange gemacht haben. Der Grund kann im einfachsten Fall ein Tippfehler bei der E-Mail Adresse sein, oder aber ein Konfigurationsfehler.

Ruft SmartPOP2Exchange E-Mails auch dann ab, wenn die Konfigurations-Anwendung nicht läuft?

Ja. SmartPOP2Exchange besteht aus einer Konfigurations-Anwendung und einem Systemdienst. Der Systemdienst wird automatisch mit Windows gestartet und führt das Abrufen der E-Mails aus. Die Konfigurations-Anwendung dient nur dem Überwachen und dem Verändern der Einstellungen.

Ich möchte Nachrichten für Backup-Zwecke auf dem POP3-Konto belassen. Geht das?

Mit SmartPOP2Exchange ist es nicht möglich, Nachrichten auf dem POP3 Konto zu belassen. Darüber hinaus ist es auch nicht ratsam, das POP3 Konto zum Backup von Emails zu nutzen. Dies kann zu erheblichen Performanceeinbußen des Kontos und anderen Problemen führen.
Wenn Sie eine Mail auf dem Server belassen möchten und der Provider dies unterstützt, nutzen Sie statt POP3 das IMAP Protokoll. Ab V7.3 bietet SmartPOP2Exchange die Möglichkeit ein POP3 Konto in eine IMAP Konto zu konvertieren.
Zudem bietet SmartPOP2Exchange die Möglichkeit, mit Hilfe von Regeln Kopien eingehender Nachrichten an weiteren Email Adressen zu verschicken. Sie könnten so eine Art Backup-Konto einrichten, wohin alle Nachrichten weitergeleitet werden.

SmartPOP2Exchange gibt immer ein 'Invalid Address '-Fehler in der Log-Datei aus. Was bedeutet das, und was kann ich dagegen tun?

Dieser Fehler tritt auf, wenn eine Nachricht aufgrund einer ungültigen E-Mail-Adresse vom Exchange/SMTP Server abgelehnt wurde. E-Mail-Adressen müssen gemäß des RFC822 Standards formatiert sein (weitere Informationen zu RFC822 finden Sie unter: http://tools.ietf.org/html/rfc2822). Tritt ein solcher Fehler auf, dann beendet SmartPOP2Exchange den Download der Nachricht und versucht es im nächsten Intervall nochmals. Sie können solche Nachrichten löschen, indem Sie eine Regel erstellen, die Mails mit ungültigen Absenderadressen löscht. Es ist nicht möglich eine solche Nachricht weiterzuleiten, wenn der Exchange/SMTP Server sie ablehnt. Derartige E-Mails sind in der Regel Spam-Mails, die mit fehlerhaften Serienmailern versendet worden sind.