Hallo und herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank.
Unsere Fachexperten liefern hier Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.
Beginnen Sie Ihre Informationssuche hier, um schnell und einfach auch Ihre Antwort zu finden.
Geben Sie bitte einen Suchbegriff ein oder wählen Sie eine der obenstehenden Kategorien aus.

Knowledge Base SmartPOP2Exchange

status_loader


Um die Suchfunktion nutzen zu können benötigen Sie JavaScript.

Alle Einträge (Seite 1 / 10)
Muss ich dem SpamAssassin weitere Ports öffnen, damit er korrekt funktioniert?

Wenn die von SPamAssassin benötigten Ports nicht offen sind, dauern Spam-Scans deutlich länger und können einen Timeout verursachen.

Der integrierte SpamAssassin tätigt DNS-Anfragen (Ziel-Port 53, TCP und UDP) für die Abfrage von Blacklists (RBLs). Außerdem sollten für Razor2 Anfragen an TCP-Port 2703 erlaubt sein. Scans können sonst über eine Minute dauern. Razor2 können Sie aber auch deaktivieren:
- Erstellen Sie eine CF-Datei "XMySettings.cf" (Text-Datei) und fügen Sie "score RAZOR2_CHECK 0" in diese ein.
- Kopieren Sie diese Datei nach "C:\ProgramData\JAM Software\spamdService\sa-config\"

Ich habe eine Demo-Versioninstalliert und nun die Vollversion erworben. Wie soll ich bei der Installtion vorgehen?

Bitte installieren Sie einfach die Vollversion, ohne die Demo-Version vorher zu deinstallieren. Ihre Einstellungen bleiben dabei erhalten.

Ist es möglich, die Standardregeln von SpamAssassin zu ändern? Gibt es eine Möglichkeit, SpamAssassin oder ClamAV zu aktualisieren, oder geschieht dies automatisch?

Ja, Sie können die SpamAssassin-Regeln nach Belieben anpassen.
In der Exchange Server Toolbox können Sie den eingebauten Editor für die benutzerdefinierte SpamAssassin-Konfigurationsdatei verwenden, den Sie unter Spam-Optionen finden, um eine .cf-Datei zu erstellen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Weitere Referenzen finden Sie unter:
https://cwiki.apache.org/confluence/display/SPAMASSASSIN/WritingRules

Alternativ können Sie eine .cf-Datei manuell erstellen und zusammen mit allen anderen .cf-Dateien speichern.
Wir empfehlen, den Buchstaben "X" als Präfix für den Namen Ihrer CF-Datei zu verwenden (wie "XMyRules.cf").

"ClamAv in a Box" und SpamAssassin in a Box", die ebenfalls in SmartPOP2Exchange und der Exchange Server Toolbox integriert sind, aktualisieren ihre Regeln/Virensignaturen bereits alle 3 Stunden automatisch.

Wie kann ich in der Exchange Server Toolbox Blocklisten verwenden?

Der integrierte SpamAssassin verwendet automatisch RBL 's. Sie können dies erkennen, wenn Sie sich den Mail-Header einer von der Exchange Server Toolbox oder SmartPOP2Exchange gescannten Spam-Mail ansehen:
* 0.9 RCVD_IN_PBL RBL: Received via a relay in Spamhaus PBL
* -2.0 AWL AWL: From: address is inthe auto white-list

Wie kann ich das Handbuch der Software einsehen, ohne diese zu installieren?

Sie finden alle Handbücher zu unserer Software auch online:

Exchange Server Toolbox:
https://manuals.jam-software.de/exchange_server_toolbox/DE/

SmartPOP2Exchange:
https://manuals.jam-software.de/smartpop2exchange/DE/

SpamAssassin in a Box:
https://manuals.jam-software.com/spamassassin_in_a_box/DE/

Nach der Installation der neuesten Version beendet sich der SpamAssassin Dienst kurz nach dem Starten wieder.
Was kann ich tun?

Um diese Problem zu beheben, müssen Sie zunächst den SpamAssassin Dienst beenden, evtl. durch deaktivieren des Dienstes in der Windows Dienststeuerung.
Danach müssen Sie folgende Dateien verschieben oder umbenennen:

C:\ProgramData\JAM Software\spamdService\Service.config
C:\ProgramData\JAM Software\spamdService\SpamD.config

Dieses sind die alten Konfigurationsdateien, die bei der Konvertierung in ein neues Format ein Problem verursachen.

Zusätzlich sollte die Datei "SpamAssassinServiceController.config" gelöscht werden, da diese wahrscheinlich mit falschen Werten erzeugt wurde.
Diese Datei wird dann bei dem nächsten Start vom SpamAssassin neu erzeugt.

Wenn Sie nun den SpamAssassin Dienst neu starten, sollte dieser wieder Problemlos funktionieren.

Leider bekomme ich den AVG Virenscanner nicht dazu, den Testvirus zu erkennen. Haben Sie Erfahrung welche Einstellungen ich noch verändern muss? Ansonsten gefällt mir das Programm prima, nur würde ich ungern den Virenscanner wechseln.

Allgemeine Einstellungen für jeden Virenscanner, den Sie mit der "Exchange Server Toolbox" oder "SmartPOP2Exchange" benutzen möchten sind: - Wenn ein Virus gefunden wird (Dateien und Archive), darf keine Benutzerinteraktion (Nachfragen) verlangt werden. Wählen Sie "Datei löschen" oder "Datei umbenennen/verschieben". - Deaktivieren Sie jedwedes Scannen von POP3-/IMAP- und SMTP-Protokollen. Diese Option wird zumeist als "Scannen von eingehenden/ausgehenden E-Mails" beschrieben.

Sie können auch den integrierten ClamAV Virenscanner zusätzlich zu Ihrem eigenen betreiben.

Ein bestimmte, oder manche E-Mails werden als Spam aussortiert. Woran liegt das?

Die Ergebnisse des in der Exchange Server Toolbox integrierten SpamAssassin werden, wie bei jedem anderen SpamAssassin auch, in den Header der Mail geschrieben. Wenn Sie in Ihrem Outlook einen Rechtsklick auf die Mail machen und dann "Nachrichtenoptionen" wählen erscheint ein Dialog in dem Sie sich die Internetkopfzeilen (Header) der Mail ansehen können.
Dort finden Sie den Spam-Report, der Aufschluss darüber gibt, welche Regeln für diese Mail zugetroffen haben:
z.B.
X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.1.7 (2006-10-05) 
     * on  server1.intranet.jam-software.com 
     * at Wed, 09 Apr 2008 15:56:40 +0200
X-Spam-Status: No, hits=1.0, required= 3.6, autolearn=no
X-Spam-Report: *  0.5 HTML_40_50 BODY: Message is 40% to 50% HTML 
     *  0.0 HTML_MESSAGE BODY: HTML included in message 
     *  0.0 BAYES_50 BODY: Bayesian spam probability is 40 to 60% 
     *      [score: 0.5077] 
     *  0.2 HTML_TITLE_EMPTY BODY: HTML title contains no text 
     * -2.0 SP2E_BodyWordWLRule BODY: SP2E_BodyWordWLRule 
     *  2.0 RCVD_IN_SORBS_DUL RBL: SORBS: sent directly from dynamic IP address 
     *      [87.19.116.205 listed in dnsbl.sorbs.net] 
     *  0.0 RCVD_IN_PBL RBL: Received via a relay in Spamhaus PBL 
     *      [87.19.116.205 listed in zen.spamhaus.org] 
     *  0.3 URIBL_GREY Contains an URL listed in the URIBL greylist 
     *      [URIs: googlepages.com]

Überprüft die eingesetzte SpamAssassin-Version SPF-Records der absendenden Mailserver?
Lassen sich eigene SpamAssasin-Direktiven einfügen, wie z.B.: score SPF_FAIL 58.5score SPF_HELO_FAIL 58.5
Wo müsste eine entsprechende Datei abgelegt werden?

Ja, der verwendete SpamAssassin prüft SPF-Records. Die Standard Einstellungen zu SPF finden Sie in der 25_SPF.cf bzw. die zugehörigen Scores in 50_scores.cf.
Wenn SIe die "Exchange Server Toolbox" nutzen, verwenden Sie Sie am besten über den eingebauten Editor zur Erstellung benutzerdefinierter SpamAssassin Konfigdateien den Sie unter Spam Optionen finden können.


Weitere Informationen zu den Möglichkeiten finden Sie unter:
https://cwiki.apache.org/confluence/display/SPAMASSASSIN/

Alternativ können Sie manuell eine eigene .cf Datei erstellen, in der Sie Ihre "Regeln" definieren, diese sollte nur alphabetisch zuletztkommen, da SpamAssassin die cf-Dateien in numerischer-alphabetischerReihenfolge auswertet. (Also z.B. XMySettings.cf).

Wie lässt sich der Schwellenwert ändern, ab dem Nachrichten vom SpamAssassin als Spam eingestuft werden?

Wenn Sie SpamAssassin in Verbindung mit der "Exchange Server Toolbox" oder "SmartPOP2Exchange" nutzen, bestimmen Sie über die Konfigurierte Punktzahl in der Regel-Bedingung in "Exchange Server Toolbox" oder "SmartPOP2Exchange", wie mit einer geprüften E-Mail verfahren werden soll.

Wenn Sie "SpamAssassin in a Box" alleine nutzen gehen Sie wie folgt vor: 
Der Schwellenwert kann in der Konfigurationsdatei "C:\ProgramData\JAM Software\spamdService\sa-config\local.cf" auf den gewünschten Wert gesetzt werden. Bitte öffnen Sie die Datei mit einem geeigneten Text-Editor und suchen Sie nach der folgenden Zeile:
# required_score 5.0
Entfernen Sie das Raute-Symbol (#) am Anfang der Zeile, ändern Sie den Schwellenwert auf den gewünschten Wert und speichern Sie die Konfigurationsdatei zum Abschluss. Bitte beachten Sie dass Änderungen an den Konfigurationsdateien vom SpamAssassin-Dämon (spamd) erst nach einem Neustart erkannt werden.

spamassassin.exe / spamd.exe schlägt mit der folgenden Meldung fehl:
config: no rules were found!  Do you need to run 'sa-update'?

SpamAssassin war nicht in der Lage ein gültiges Regelwerk zu finden. Um die aktuellen Regeln herunterzuladen, führen Sie bitte die sa-update.bat aus.

Sa-update schlägt mit der folgenden Meldung fehl:
config: no configuration text or files found! do you need to run 'sa-update'?
check: no loaded plugin implements 'check_main': cannot scan!
Check the necessary '.pre' files are in the config directory.

Der Pfad zum Konfigurations- oder Regel-Ordner ist ungültig. Bitte stellen Sie sicher, dass die Anwendung (spamd.exe, spamassassin.exe, ...) aus dem Installationsverzeichnis aus ausgeführt wird. Ein Ausführen unter Angabe eines absoluten Pfads wird zur Zeit nicht unterstützt.