Wir verzichten auf Cookies für Marketingzwecke. Funktionale Cookies ermöglichen uns, Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz bei JAM OK

Knowledge Base

Herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank. Nutzen Sie die Suchfunktion oder durchstöbern Sie unsere Kategorien, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Ja. SmartPOP2Exchange besteht aus einer Konfigurations-Anwendung und einem Systemdienst. Der Systemdienst wird automatisch mit Windows gestartet und führt das Abrufen der E-Mails aus. Die Konfigurationsanwendung die nur dem Überwachen und dem Verändern der Einstellungen.

Nein, SmartPOP2Exchange kann auf einem beliebigen PC in Ihrem Netzwerk installiert werden. Da SmartPOP2Exchange das SMTP-Protokoll zum Senden/Zustellen der E-Mails nutzt, muss es lediglich über Port 25 mit dem SMTP-Server kommunizieren können.

Seit Version 7.0 SmartPOP2Exchange werden die Einstellungen als XML-Datei im Verzeichnis "%COMMONAPPDATA%" gespeichert:
 C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\JAM Software\SmartPOP2Exchange\SmartPOP2ExchangeSettings.xml

So können Sie die Einstellungen von SmartPOP2Exchange (diese XML-Datei) leicht in Ihr Backup einfließen lassen.

Ja. Egal, ob Sie zunächst eine Demoversion, eine kleinere (10 POP3-/IMAP Konten) oder lediglich eine ältere Version von  SmartPOP2Exchange nutzten, Ihre  Einstellungen werden beibehalten. Beachten Sie aber folgendes: Wenn Sie von der Vollversion zu der kleineren Version (10 POP3-/IMAP Konten) umsteigen, werden nur noch die ersten 10 Konten abgefragt.

SmartPOP2Exchange arbeitet mit jedem beliebigen SMTP-Server. Da SmartPOP2Exchange das SMTP-Protokoll zum Senden/Zustellen der E-Mails nutzt, muss es lediglich über Port 25 mit dem SMTP-Server kommunizieren können.

Ausgewählte Kategorie: SmartPOP2Exchange