Wir verzichten auf Cookies für Marketingzwecke. Funktionale Cookies ermöglichen uns, Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz bei JAM OK

FAQs & Knowledge Base

Herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank. Nutzen Sie die Suchfunktion oder durchstöbern Sie unsere Kategorien, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Kategorien: TreeSize Free | Alle Kategorien anzeigen

Die Einstellung, ob TreeSize Free im Kontextmenü des Windows Explorers angezeigt wird oder nicht, können Sie direkt auf dem Reiter 'Optionen' ändern.

Es ist also nicht nötig TreeSize Free hierfür erneut zu installieren.

Seit Windows Vista implementiert Microsoft in seinen Betriebssystemen striktere Sicherheitsbestimmungen. Als Seiteneffekt werden in Anwendungen, die mit administrativen Rechten ausgeführt werden, keine Netzlaufwerke mehr angezeigt (in Windows 8 und höher). Das liegt daran, dass Windows verschiedene Benutzerumgebungen für als Administrator gestartete Prozesse und für normale Prozesse verwendet.

Es gibt verschiedene Problemlösungen, welche jedoch trotzdem den Zugriff auf Netzlaufwerke ermöglichen:

  • Starten Sie TreeSize nur dann als Administrator, wenn es unbedingt erforderlich ist.
  • Geben Sie den UNC-pfad (z.B. "\\server\share") des Netzlaufwerks in die Laufwerk-Drop-Down-Liste oder im Dialog zur Verzeichnisauswahl direkt ein und drücken Sie Enter. 
  • Stellen Sie sicher, dass das Netzlaufwerk auch im Kontext des Administrators verfügbar ist. Starten die Kommandozeile (CMD) als Administrator. Mit net use werden alle derzeit eingerichteten Laufwerk angezeigt. Verwenden Sie net use /? für zusätzliche Informationen, wie sie ein Netzlaufwerk hinzufügen.
  • [nur Professional/Personal] Benutzen Sie "Extras > Netzlaufwerk Verbinden" oder "UNC Pfad oder Laufwerk hinzufügen" im Kontextmenü der Laufwerksübersicht. 
  • Als weitere Möglichkeit, die jedoch nicht empfohlen werden kann, da hierbei Sicherheitsmaßnahmen deaktivieren werden, können Sie "Linked Connections" so wie hier beschrieben aktivieren.

Ja, die Free Version darf auch im Unternehmensumfeld verwendet werden. Eine Einschränkung der Free Version besteht jedoch darin, dass Netzlaufwerke in Windows Domänen nicht gescannt werden können. Dies ist nur mit der Professional Version möglich.

Bitte erwägen Sie dennoch den Kauf einiger Version von TreeSize Professional, um so die Weiterentwicklung aller Editionen zu unterstützen.

TreeSize Free V4.4.2 ist kompatibel mit:

  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Windows 7
  • Windows Vista
  • Windows Server 2019
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2008

Für ältere Windows-Versionen stehen entsprechende Downloads auf der Produktseite bereit:

  • TreeSize Free V3.4.5 für Windows XP
  • TreeSize Free V2.4 für Windows 2000
  • TreeSize Free V2.1 für Windows 95/98/ME

TreeSize verwendet das MTP (Media Transfer Protokoll), um auf die Daten des Mobilgeräts zuzugreifen. MTP stellt aktuell die einzige generische Art dar, um auf Daten auf Android und IOS Geräten zuzugreifen.

Bei Verwendung von MTP bleibt die vollständige Kontrolle über die verfügbaren Daten bei dem angesprochenen Gerät. Üblicherweise sind Systemdaten und andere kritische Informationen hierbei ausgeschlossen.

Alle Einträge (Seite 1 / 5)