Wir verzichten auf Cookies für Marketingzwecke. Funktionale Cookies ermöglichen uns, Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz bei JAM OK

FAQs & Knowledge Base

Herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank. Nutzen Sie die Suchfunktion oder durchstöbern Sie unsere Kategorien, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Kategorien: SpaceObServer Web Access | Alle Kategorien anzeigen

Mögliche Ursache 1: Die Formularauthentifizierung ist in den Windows-Funktionen oder im IIS-Manager für die Website nicht aktiviert.

Lösung: Aktivieren Sie die Formularauthentifizierung in den Windows-Funktionen.

Möglicher Grund 2: Keine 'SpaceObServer Enterprise Edition' oder 'SpaceObServer Remote Client 'ist auf dem Server installiert.

Lösung: Für SpaceObServer SpaceObServer Web Access ist eine installierte 'SpaceObServer Enterprise Edition' erforderlich oder 'SpaceObServer Remote Client'.

Möglicher Grund 3: Der Anwendungspool verfügt nicht über ausreichende Zugriffsberechtigungen.

Lösung: Ändern Sie die Identität des 'Anwendungspools':

  1. Führen Sie auf der Windows-Konsole Folgendes aus: C:\Windows\System32 > C:\Windows\System32\inetsrv\appcmd set config /section: applicationPools/[name = 'spaceobserver_apppool']. processModel.identityType: ApplicationPoolIdentity
  2. Es war erfolgreich, wenn die folgende Meldung angezeigt wurde: 'Angewendete Konfigurationsänderungen [...] '.

Alternative Schritte:

  1. Führen Sie den "Internetinformationsdienste-Manager" aus (drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie "IIS-Manager" ein).
  2. Wählen Sie unter "Verbindungen" die Option "Anwendungspools" aus und klicken Sie auf den Link "Erweiterte Einstellungen".
  3. Setzen Sie im Abschnitt 'Prozessmodell' das Attribut 'Identität' auf 'Anwendungspoolidentität' und klicken Sie auf 'OK'.
  4. Beenden und starten Sie den 'Anwendungspool' 'spaceobserver_apppool'.
  5. Versuchen Sie, SpaceObServer Web Access erneut im Browser zu starten.

Mögliche Ursache 4: Die Firewall blockiert Anforderungen an den Internetinformationsdienst (Internet Information Service, IIS).

Lösung: Aktivieren Sie die Regel in der Firewall für den IIS:

  1. Öffnen Sie die Firewall-Einstellungen
  2. Wählen Sie "Eingehende Regeln" aus.
  3. Scrollen Sie nach unten zu "World Wide Web Services" und öffnen Sie das Kontextmenü.
  4. Wählen Sie über das Kontextmenü "Regel aktivieren":

Möglicher Grund 5: Einige Cookie-Werte sind ungültig.

Lösung: Löschen Sie Anwendungs-Cookies von Ihrem Browser:

  1. Drücken Sie im Internet Explorer Strg + Umschalt + Entf
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'Cookies und Websitedaten '
  3. Drücken Sie die Taste Löschen
  4. Drücken Sie F5

Die Verbindung zur SpaceObServer.exe über OLE ist im System nicht registriert. Bitte führen Sie die folgenden Schritte durch umd das Problem zu beheben:

  1. Melden Sie sich vom SpaceObServer Web Access ab (Logout).
  2. Führen Sie folgenden Befehl auf der Windows Kommandozeile (als Administrator) aus: C:\Program Files\JAM Software\SpaceObServer Web Access\bin\SpaceObServer.exe /regserver
  3. Loggen Sie sich im SpaceObServer Web Access ein.

Sie rufen den SpaceObServer Web Access mittels des "https" Protokolls auf, jedoch ist kein gültiges SSL (Secure Sockets Layer) Zetifikat installiert.

Sie können ohne ein gültiges Zertifikat fortfahren. Verwenden Sie dazu den Link "Trotztem Fortfahren" (nicht empfohlen).

Um das Zertifikats-Problem zu lösen müssen Sie ein gültiges SSL-Zertifika installieren.

Aktivieren Sie die Windows-Features wie folgendermaßen beschrieben:

Für Windows 7:

  1. In Windows, betätigen Sie die Schaltfläche 'Start' und geben Sie folgendes ein: 'Features'.
  2. Wählen Sie 'Programme und Features' auf der rechten Seite.
  3. Im Fenster 'Programme und Features' wählen Sie den Link 'Windows Features Aktivieren oder Deaktivieren'.
  4. Aktivieren Sie die folgenden Windows Features:
    1. Internet Information Services
    2. Internet Information Services > Web Management Tools
    3. Internet Information Services > Web Management Tools > IIS Management Console
    4. Internet Information Services > World Wide Web Services
    5. Internet Information Services > World Wide Web Services > Application Development Features > .NET Extensibility
    6. Internet Information Services > World Wide Web Services > Application Development Features > ASP.NET
    7. Internet Information Services > World Wide Web Services > Application Development Features > ISAPI Extensions
    8. Internet Information Services > World Wide Web Services > Application Development Features > ISAPI Filters
    9. Internet Information Services > World Wide Web Services > Common HTTP Features
    10. Internet Information Services > World Wide Web Services > Common HTTP Features > Static Content
  5. Betätigen Sie die Schaltfläche 'Ok'.
  6. Führen Sie das SpaceObServer Web Access Setup erneut aus.
  7. Wenn die Warnung erneut erscheint, dann überspringen Sie den Dialog.

 

Für Windows Server 2008 and Windows Server 2008 R2:

  1. Betätigen Sie in Windows die Schaltfläche 'Start' und geben Sie ein: 'Server Manager'.
  2. Bitte wählen Sie 'Server Manager'.
  3. Auf der linken Seite im Baum wählen Sie: 'Rollen'.
  4. Im Bereich 'Rollen Zusammenfassung' betätigen Sie den Link 'Rollen hinzufügen'.
  5. Wenn eine Liste mit Rollen erscheint dann betätigen Sie die Schaltfläche 'Weiter'.
  6. Aktivieren Sie in der Liste "Webserver (IIS)" und klicken Sie auf "Weiter", bis der IIS aktiviert ist.
  7. Wenn der IIS installiert ist, dann expandieren Sie auf der rechten Seite den Eintrag 'Rollen'.
  8. Wählen Sie Web Server (IIS)
  9. Scrollen Sie im Fenster runter zum Bereich 'Rollen Services' und betätigen Sie den Link 'Role Services Hinzufügen'.
  10. Ein Dialog erscheint. Fügen Sie die folgenden Rollen hinzu (Einige Features sind bereits aktiviert. Bitte lassen Sie diese Features aktiviert): 
    1. Web Server > Common HTTP Features
    2. Web Server > Common HTTP Features > Static Content
    3. Web Server > Application Development > ASP.NET
    4. Web Server > Application Development > .NET Extensibility
    5. Web Server > Application Development > ISAPI Filters
    6. Web Server > Application Development > ISAPI Extensions
    7. Management Tools
    8. Management Tools > IIS Management Console
  11. Betätigen Sie im Dialog die Schaltfläche 'Weiter' bis alle Features installiert sind.
  12. Führen Sie das SpaceObServer Web Access Setup erneut aus.
  13. Wenn die Warnung erneut erscheint, dann überspringen Sie den Dialog.

 

Lösung für Windows 8:

  1. Drücken Sie in Windows die Starttaste und geben Sie "Features" ein.
  2. Wählen Sie auf der rechten Seite "Programme und Funktionen" aus.
  3. Klicken Sie im Fenster "Programme und Funktionen" auf der linken Seite auf den Link "Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren".
  4. Aktivieren Sie die folgenden Windows-Funktionen:
    1. Internetinformationsdienste
      (Einige Unterfunktionen sind standardmäßig aktiviert. Sie können sie aktiviert lassen.)
    2. Internetinformationsdienste > Webverwaltungstools
    3. Internetinformationsdienste > Webverwaltungstools > IIS-Verwaltungskonsole
    4. Internetinformationsdienste > World Wide Web-Dienste
    5. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Allgemeine HTTP-Funktionen
    6. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Allgemeine HTTP-Funktionen > Statischer Inhalt
    7. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Anwendungsentwicklungsfunktionen
    8. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Anwendungsentwicklungsfunktionen > ASP.NET 4.5
    9. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Anwendungsentwicklungsfunktionen > .NET-Erweiterbarkeit 4.5
    10. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Anwendungsentwicklungsfunktionen > ISAPI-Filter
    11. Internetinformationsdienste > World Wide Web Services > Anwendungsentwicklungsfunktionen > ISAPI-Erweiterungen
    12. Erweiterte Dienste für NET Framework 4.5 > ASP.NET 4.5
  5. Drücken Sie die Taste "OK".
  6. Starten Sie das SpaceObServer Web Access-Setup erneut.
  7. Wenn die Warnung 'Das Setup erfordert DISM ...' erneut angezeigt wird, klicken Sie auf 'Weiter'.

Lösung für Windows Server 2012:

  1. Drücken Sie in Windows die Starttaste und geben Sie "Server-Manager" ein.
  2. Wählen Sie "Server-Manager".
  3. Klicken Sie im Menü oben links auf "Verwalten" > 'Rollen und Funktionen hinzufügen'
  4. Drücken Sie im Dialogfeld auf 'Weiter', bis eine Liste mit 'Rollen' angezeigt wird.
  5. Blättern Sie nach unten und überprüfen Sie die Rolle 'Webserver (IIS)'.
  6. Ein Dialogfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Features hinzufügen'
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Weiter'
  8. Aktivieren Sie in der Liste der Funktionen Folgendes:
    1. .NET Framework 4.5 Fatures
    2. .NET Framework 4.5 Fatures > ASP.NET 4.5
  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Weiter', bis die Liste 'Rollendienste' angezeigt wird, und vergewissern Sie sich, dass die folgenden Funktionen aktiviert sind:
    1. Webserver > Allgemeine HTTP-Funktionen > Statischer Inhalt
    2. Webserver > Verwaltungstools > IIS-Verwaltungskonsole
    3. Webserver > Anwendungsentwicklung > .NET-Erweiterbarkeit 4.5
    4. Webserver > Anwendungsentwicklung > ASP.NET 4.5
    5. Webserver > Anwendungsentwicklung > ISAPI-Erweiterungen
    6. Webserver > Anwendungsentwicklung > ISAPI-Filter
  10. Klicken Sie auf die Schaltfläche 'Weiter'
  11. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Installieren"
  12. Starten Sie das SpaceObServer Web Access-Setup erneut.
  13. Wenn die Warnung 'Das Setup erfordert DISM ...' erneut angezeigt wird, klicken Sie auf Weiter.

Die Datei GlobalOptions.config konnte nicht im Installationsverzeichnis gefunden werden oder die Datei hat ein ungültiges Schema. Setzen Sie die Datei folgendermaßen zurück:

  1. Öffnen Sie das Installationsverzeichnis: C:\Program Files (x86)\JAM Software\SpaceObServer Web Access.
  2. Kopieren Sie die Datei GlobalOptions.config.bak und fügen Sie die Datei in den gleichen Ordner ein. Bennen Sie die Kopie folgendermaßen um: GlobalOptions.config
  3. Starten Sie die Webseite neu.

Alle Einträge (Seite 8 / 9)