Wir verzichten auf Cookies für Marketingzwecke. Funktionale Cookies ermöglichen uns, Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Wenn Sie unsere Dienste weiterhin verwenden, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutz bei JAM OK

Knowledge Base

Herzlich Willkommen in unserer Wissensdatenbank. Nutzen Sie die Suchfunktion oder durchstöbern Sie unsere Kategorien, um Antworten auf Ihre Fragen zu erhalten.

Um eine An- und Abmeldefunktion für Newsletter über eine Website zu ermöglichen ist die Website in der Regel an eine Datenbank gebunden. Ist dies der Fall kann SmartSerialMail aus dieser Datenbank die Empfänger importieren, oder auch die entsprechende Tabelle direkt nutzen.
Für die Einrichtung der Datenbank und der entsprechenden Website, die diese nutzt, wenden Sie sich bitte an Ihren Website-Administrator/Designer.
Wenn Sie keine Datenbank von Ihrer Website aus nutzen können, lassen Sie die E-Mails von der Webseite mit den An- und Abmeldeinformationen an ein bestimmtes Postfach schicken, von dem Sie anschließend die E-Mails mit der "Rückläufer"-Funktion von SmartSerialMail abrufen.

Genauere Informationen finden Sie dazu in der SmartSerialMail Online-Hilfe unter:
"6. Rückläufer"

A: Bei SmartSerialMail gibt es, sowohl in der Demo als auch in der Vollversion, keine Beschränkung für die Anzahl der Empfänger. Die einzige Beschränkung, die auftreten kann, ist ein Limit Ihres Providers. Um dieses zu umgehen klicken Sie unter "1. Absender", in den Einstellungen der Sendeoptionen, den Punkt Intervallversand an. Hier haben Sie die Möglichkeit nach einer beliebigen Anzahl Nachrichten eine Pause einzulegen. Wenn Ihr Provider z.B. nur 10 E-Mails pro Minute erlaubt, können Sie so den Versand einer größeren Liste trotzdem erfolgreich durchführen.Hierzu wäre die Einstellung 10 Nachrichten, danach 1 Minute pausieren.

Es kommt darauf an, in welchem Format die Mail vorliegt. Haben Sie die Mail in Microsoft Outlook (von Office) dann können Sie diese in einen neuen Ordner in Outlook kopieren und mit SmartSerialMail diesen Ordner importieren. Haben Sie die Mail in einem Programm wie Outlook Express, das ermöglicht die Mail als Text (.eml) Datei zu speichern können Sie dieseText Datei in SmartSerialMail importieren.

Ja. Die Enterprise Edition erlaubt es Versandaufträge zu einem bestimmten Zeitpunkt zu starten.

SmartSerialMail erstellt bei Punkt 6 (Rückläufer) im Karteireiter "Zusätzlich" einen HTML-Link-Code (z.B. Anmelden) der passend zu den Einstellungen in SmartSerialMail ist.Wenn Ihre Kunden dann auf diesen Link klicken öffnet sich deren E-Mail-Programm mit einer neuen Mail, bei der die Empfängeradresse und der Betreff bereits aufgefüllt sind.

Alle Einträge (Seite 2 / 7)

Ausgewählte Kategorie: SmartSerialMail